B05:Iris Jurjahn

"... Neben den zunehmenden Abstrahierungen und Auflösungen sind es vor allem Wechsel und Widersprüche, die Iris Jurjahn interessieren. Diese zeigen sich beispielsweise in der Oberfläche der Gemälde: Feine Pinselstriche bilden einen Kontrast zum groben Farbauftrag mit dem Spachtel. Glatte Farbflächen stehen strukturierten Farbflächen gegenüber. Flächige, skizzenhafte Darstellungen wechseln sich ab mit präzisen Herausarbeitungen ausgewählter Details. ... Die Grenzen des Formalen werden während des Malens ganz bewusst verlassen und aufgelöst, um dann wieder aufgenommen zu werden. So werden Licht- und Schattenwirkung beispielsweise bewusst vernachlässigt. Schemenhaftes und Detailliertes bestehen nebeneinander; detaillierten Herausarbeitungen werden wohlüberlegt vorgenommen. ..."

Auszug aus der Eröffnungsrede "wesenHAFT" von Friederike Pönisch, M.A. über die Werke von Iris Jurjahn.

website: www.irisjurjahn.de Facebook: Iris Jurjahn on Facebook
Sheep, Myself and I 

Iris Jurjahn | Sheep, Myself and I, 2016
Acryl auf Leinwand
120cm x 100cm x 1cm